SAAL-PRESSE

Atelier für künstlerische Druckgraphik
Angela Schröder & Jürgen Zeidler
Bergsdorfer Dorfstraße 82
16792 Zehdenick / Bergsdorf
+49 (0) 33088 50673
saalpresse@gmx.de

1995 übernahmen wir das Gebäude der ehemaligen Dorfgaststätte „Zum Märker“ im brandenburgischen Bergsdorf. Das typische Straßen-Dorf mit circa 470 Einwohnern ist umgeben von Wäldern und Seen und liegt eine gute Stunde nördlich von Berlin an der Regionalbahn-Linie 12 Berlin/Ostkreuz–Templin.

Der ehemalige Tanzsaal der Gaststätte wurde zum Drucksaal. Das Herzstück ist die Steindruck-Schnellpresse „Express“ von Steinmesse & Stollberg aus den 1930er Jahren. Hier drucken wir Auflagen bis zum Format 70×100 cm. Außerdem stehen zwei Handpressen für Steindruck, Kupferdruck-Pressen, Hochdruck-Andruckpresse, sowie eine kleine Handsetzerei für Letterpress bereit.

Wo früher Feste gefeiert wurden drucken wir heute künstlerische Grafik von Stein, Metall, oder Holz; ein- oder mehrfarbig, als Einzelblatt, komplettes Mappenwerk, oder gebundenes Buch, und kleine und grössere Auflagen anspruchsvoller Plakate und Einladungen.

Mit vielen Künstlerinnen und Künstlern hatten wir in den letzten 25 Jahren die Freude zusammen zu arbeiten, u.a. mit Otmar Alt, Elvira Bach, Agathe de Bailliencourt, Bombolo, Klaus Fußmann, Albrecht Genin, Sigward Gille, Olav Christopher Jenssen, Gittan Jönsson, Imi Knoebel, Matthias Mansen, Isa Melsheimer, Kurt Mühlenhaupt.

Referenzen: GriffelkunstMärkische Allgemeine, Buchkunst Usedom, Journal für Druckgeschichte, Edition Schwarzdruck

Angela Schröder ist Jahrgang 1965. Im Laufe einer Berufsausbildung im Grafischen Gewerbe entschied sie sich Steindruckerin zu werden, und studierte zunächst Grafik in Hamburg. Danach war sie Mitarbeiterin in verschiedenen Druckwerkstätten in Berlin, Amsterdam, und Kopenhagen, und Dozentin fur Steindruck an der UdK Berlin.

Jürgen Zeidler wurde 1942 in Nürnberg geboren. Nach kurzer, unerfreulicher Schulzeit lernte er Schaufensterdekorateur und studierte dann Malerei und Grafik in Nürnberg und Berlin. Dort arbeitete er als Anstreicher, Beifahrer, Dachdecker, wurde Funktionär des Berliner Berufsverbands bildender Künstler, Werkstattleiter der Druckwerkstätten des BBK, Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Deutschen Technikmuseum Berlin, Künstlerdrucker, Druckkünstler, und Autor.